Wer fremde Sprachen nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Spanisch wird von fast 500 Millionen Menschen auf dieser Welt als Muttersprache gesprochen und ist somit die dritt meist gesprochene Sprache nach Chinesisch und Englisch. Deshalb wollen wir unseren Schüler*innen ab dem Schuljahr 2020/2021 auch die Möglichkeit bieten, diese Sprache an der Helene-Lange-Schule als 2. Pflichtfremdsprache ab der 6. Klasse zu lernen.

Spanisch zu lernen bedeutet dabei viel mehr als „nur“ das Erlernen einer Sprache. Daneben wird auch der Umgang mit Texten und Medien geschult. Methoden und Formen selbstständigen Arbeitens vermittelt und es erfolgt eine Auseinandersetzung mit den Kulturen und Gesellschaften Spaniens und Lateinamerikas.

 

Spanisch als 2. Fremdsprache ab Jahrgang 6

Der Unterricht orientiert sich an dem seit 2017 verbindlichen Kerncurriculum des Niedersächsischen Kultusministeriums für das Fach Spanisch an Gymnasien in der Sekundarstufe I (Link).

Auch die schulinternen Curricula basieren auf diesem sowie auf dem Lehrwerk „¡Vamos! ¡Adelante!“ von Klett, mit dem gearbeitet wird. Dieses ist speziell auf junge Spanischlernende und deren Bedürfnisse ausgelegt.