kath. Religion

Das Fach katholische Religion wird an unserer Schule von drei Lehrkräften für ca. 100 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Es ist durchaus immer wieder spannend, erhellend, weiterführend, die biblisch-kirchliche Grundlegung des Glaubens, andere Weltanschauungen und die Fragen, Lebensentwürfe und Standpunkte unserer SchülerInnen miteinander in Kontakt zu bringen.

Die curricularen Themen werden auch unter den Aspekten Verantwortung, Gemeinschaft, Identität, Problematik und Kritik behandelt.

Aktivitäten unseres Faches sind unter anderem Besichtigungen, Projekte, Begegnungen und Gottesdienste. Für Oberstufenschüler bieten wir jährlich eine Klosterfahrt „ora et labora“ an.

Seit 2012 gibt es gelegentlich ökumenische Gottesdienste in einer der benachbarten Kirchen. 2016 haben wir mit den katholischen Schülerinnen und Schülern den Aschermittwoch, 2017 einen Adventtag als Gottesdiensttage gestaltet.

Die Lerngruppen sind grundsätzlich offen für Interessierte und Aufgeschlossene anderen Bekenntnisses. Viele orthodoxe und einige weitere Schülerinnen und Schüler bereichern unsere Lerngruppen. Bei Interesse bitte die für den Jahrgang zuständige Lehrkraft für katholische Religion kontaktieren.

Wir arbeiten mit der Fachgruppe evangelische Religion und der Lehrerin für Islamunterricht zusammen.

Die Bedeutung von Religionsunterricht zwischen anderen Fächern wie Mathematik, Sprachen oder Naturwissenschaften spiegelt sich in einem Gedanken nach Antoine de Saint-Exupéry:

Wenn du ein Schiff bauen willst,

so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen,

Werkzeuge vorzubereiten,

Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,

sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

Klosterfahrt

Seit vielen Jahren fahren interessierte OberstufenschülerInnen für eine Woche in ein Kloster. Was ebenso fremdartig wie weit ab von Lieblingsbeschäftigungen klingt war für die meisten eine wichtige und schöne Erfahrung.

Eine Woche im Kloster ist wie…

… Inspiration zu einem neuen Lebensgefühl

… Entspannung und Abenteuer mit Tiefgründigkeit

… eine Selbstfindungsphase mitten im Klosterleben;

(Rückmeldung von SchülerInnen)

Mitfahren dürfen alle interessierten „Großen“ unabhängig von der Religionszugehörigkeit. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf die Arbeitseinsätze, den ungewohnten Tagesrhythmus und die Spiritualität der Mönche – und auch ein wenig auf sich selbst einzulassen.

Den Schulalltag gegen ein völlig anders getaktetes Lebensmodell eintauschen. Gerade das Unkonventionelle, Fremdartige provoziert, stellt uns infrage und verschafft dadurch Klärungen. Mit etwas Glück und Offenheit entdecken die SchülerInnen auf eine neue Art den Wert von Zeit, Rhythmus, Gemeinschaft, Natur, Einsatz, Sinn. In gelegentlichen Gesprächen mit den Benediktinern gehen wir auf die Suche, was uns und sie wirklich bewegt.

Die nächste Klosterfahrt ist für den Mai 2018 geplant.