"The English language is a work in progress. Have fun with it.” (Jonathan Culver)

Gemäß dieses Zitates ist es das Ziel unserer Fachgruppe, die Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, am Ende ihrer Schulzeit sprachlich und handlungsorientiert den Herausforderungen einer globalisierten Welt begegnen zu können und Freude an der englischen Sprache zu entwickeln.

Um diese Ziele zu erreichen, wird Englisch an der Helene-Lange-Schule als erste Fremdsprache ab dem 5. Schuljahr mit 4 Wochenstunden fortgesetzt. Als Arbeitsgrundlage dienen uns dazu in den Jahrgängen 5-9 das Lehrwerk Green Line vom Klett-Verlag und im Jahrgang 10 ab dem Schuljahr 2017/18 das Lehrwerk Context Starter vom Cornelsen-Verlag.

Neben dem reinen Fachunterricht, der auf eine ganzheitliche Schulung der Kompetenzen des Schreibens, Sprechens, des Hör- und Leseverstehens sowie der Meditation ausgerichtet ist, bieten wir zudem zahlreiche Möglichkeiten an, in authentischen Situationen mit der englischen Sprache in Kontakt zu treten und Erlerntes zu vertiefen.

Dazu gehören u. a. Aufführungen des White Horse Theatre für die 5. und 6. Klassen, unser seit über 30 Jahren bestehendes Angebot einer USA-AG mit angeschlossenem Austauschprogramm, die Fahrt nach Cardiff/Wales für Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen oder die während des Schuljahres stattfindenden English-Movie-Nights, bei denen in entspannter Atmosphäre die Originalversionen von bekannten oder neu zu entdeckenden Filmen gezeigt werden. Zudem werden für die eA-Kurse in der Oberstufe regelmäßig Fahrten zur Bremer Shakespeare Company angeboten, wo sich die Schülerinnen und Schüler mit ausgewählten Werken in Workshops auseinandersetzen.

Darüber hinaus bemühen wir uns, die Weiterqualifizierung unserer Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, indem wir die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen oder an einem Vorbereitungskurs zum Erwerb des Cambridge Certificate in der 10. Klasse anbieten.

Bewertungsgrundlagen

Anzahl der Klassenarbeiten pro Schuljahr

  • Jahrgang 5: 5, davon die erste als Sprechprüfung
  • Jahrgang 6: 4
  • Jahrgang 7: 4
  • Jahrgang 8: 4, davon die dritte oder vierte als Sprechprüfung
  • Jahrgang 9: 4
  • Jahrgang 10: 4, davon die dritte als Sprechprüfung

Gewichtung der Leistungen: schriftlich (45%), mündlich (55%)

Benotungsschlüssel für die Bewertung von Klassenarbeiten bezogen auf den Prozentsatz der erreichbaren Rohpunkte, sofern Rohpunkte vergeben werden

  • 1 ab 94%
  • 2 ab 82%
  • 3 ab 66%
  • 4 ab 50%
  • 5 ab 30%
  • 6 < 30%

Texte werden durch integrative Sprachbewertung beurteilt.

  • 4 Klassenarbeiten pro Schuljahr
  • schriftlich (40%), mündlich (60%)
  • Semester mit 2 Klausuren und Klausur unter Abiturbedingungen: schriftlich (40%), mündlich (60%)
  • ansonsten: schriftlich (1/3), mündlich (2/3)

AG Cambridge Certificate

Das Cambridge Certificate ist ein englisches Sprachdiplom, das von einer Vielzahl von Bildungseinrichtungen und Unternehmen im In- und Ausland als zuverlässiger Nachweis qualifizierter Sprachkenntnisse anerkannt wird und eine wertvolle Bereicherung des Lebenslaufes bei Bewerbungen ist. Das Zertifikat bestätigt Sprachkenntnisse auf einer fest definierten Leistungsstufe, die nie ihre Gültigkeit verliert.

Interessierte Schüler und Schülerinnen des 10. Jahrgangs werden im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft in wöchentlichen Doppelstunden auf den Erwerb des First Certificate in English (FCE) vorbereitet. Dabei entspricht das FCE in etwa der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens, der auch die Grundlage der niedersächischen Lehrpläne für das Fach Englisch bildet.

In der AG, die jährlich im Oktober/November beginnt, findet eine gezielte Vorbereitung auf die spezifischen Aufgabenarten der Prüfung statt. Diese wird im Prüfungszentrum des Landesverbandes der Volkshochschulen in Hannover abgelegt und umfasst die Bereiche reading, writing, English in use, listening und speaking. Sie wird in 130 Ländern jährlich zu festen Terminen durchgeführt, der von uns ausgewählte Termin liegt jeweils im März des Folgejahres. Die Prüfungsgebühren betragen ca. € 150,00.

Detaillierte Informationen über das Cambridge Certificate können auch auf der Seite http://www.cambridgeenglish.org im Internet eingesehen werden, Informationen über die Prüfungsorganisation gibt es unter http://www.vhs-nds.de und natürlich bei der betreuenden Lehrkraft.

AG Wales / Wales-Fahrt

Seit 2016 bietet die Fachgruppe Englisch interessierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6 die Möglichkeit, an einer sechstägigen Fahrt nach Cardiff/Wales teilzunehmen.

Ziel der Fahrt ist nicht nur die Festigung der bereits im Unterricht erworbenen sprachlichen Fähigkeiten, sondern auch die Schulung der interkulturellen Kompetenz. So übernachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der drei Tage in Cardiff in Gastfamilien und lernen tagsüber die walisische Geschichte und Kultur durch Ausflüge zum Bergbaumuseum Big Pit und dem Museumsdorf St. Fagans sowie der Besichtigung des Cardiff Castle und des Cardiff Bay kennen. Zudem verbringen die Schülerinnen und Schüler einen Vormittag an unserer Partnerschule, der St. Alban’s RC Highschool in Pontypool. Dies ermöglicht sowohl den Einblick in die walisische Sprache als auch in das walisische Schulsystem.

Während der sechs Tage sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer per Bus unterwegs und übernachten auf der Hin- und Rückfahrt in Zweier- bzw. Vierer-Kabinen auf der Fähre der Stena Line von und nach Holland. Die Übernachtung in den Gastfamilien findet in Kleingruppen (min. zwei, max. vier Schüler/innen) statt.

Die Fahrt soll langfristig zu einem Schüleraustausch ausgebaut werden.

White Horse Theatre

Ab dem Schuljahr 2018/2019 soll die Tradition wieder fortgesetzt werden – einmal im Jahr kommt das englischsprachige Ensemble des White Horse Theatre in unsere Schule.

Zuletzt begeisterte das Tourneetheater aus Soest die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 mit dem Stück Fear in the Forest. Josies Abenteuer in einem unheimlichen Wald nahmen die jungen Zuschauer ganz gefangen und die unterstützenden Zurufe aus dem Publikum zeigten, wie sehr die Schülerinnen und Schüler bei diesem spannenden Stück mitfieberten. Entsprechend groß war die Begeisterung im Publikum.

Das jährliche Gastspiel des Tourneetheaters aus Soest ist eine Bereicherung für alle Zuschauer, da „szenisches Interpretieren“ und „darstellendes Spiel“ von besonderer Bedeutung für den fremdsprachlichen Unterricht sind. Die Lernbereitschaft der Schüler wird gestärkt und ihnen werden neue motivierende Impulse für das Erlernen der Fremdsprache gegeben. Daneben kommt natürlich die Unterhaltung auch nicht zu kurz, denn die gelungenen Inszenierungen kommen bei unseren jüngsten Schülerinnen und Schülern immer wieder gut an.